Aktuelles

Starter Kit für die Brüder Gopal und Juan

 

Die Brüder Gopal und Juan haben im Sommer von unserem Vorstandsmitglied Herr Hiltermann unser Starter-Kit erhalten. Die beiden leben alleine und selbständig in Leipzig. Seit September besucht Gopal eine  weiterführende Schule um dort sein Abitur zu erlangen. Um ihm die Schularbeit zu erleichtern erhielt Gopal ein eigenes Laptop. Wir wünschen Gopal viel Erfolg in der Schule und beiden alles Gute für die Zukunft.

Weiterlesen »

Starter-Kit für Sara

Die 18 jährige Sara zieht nach Berlin um dort eine Ausbildung als Krankenschwester zu beginnen. Dort wird sie ihre erste eigene Wohnung beziehen. Wir möchten Sara, um ihr einen guten Start in das neue Lebe zu ermöglichen, mit unserem Starte-Kit helfen (u.a. 500€ Gutschein von Porta). Liebe Sara, alles Gute in Berlin!

Weiterlesen »

Drogeriekette DM unterstützt unser Verselbständigungsprojekt

Geschafft! Die Drogeriekette DM unterstützt unser Verselbständigungsprojekt mit einer Spende von 1.000 EUR im Rahmen der DM-Initiative „HelferHerzen“.
Vorausgegangen war eine Bewerbung bei DM durch unseren Vorsitzenden Ulf Kreienbrock. Bundesweit hatten sich weit über 9.000 Ehrenamtliche beworben, von denen gut 1.000 ausgewählt wurden. Für die Region Leipzig gab es knapp 90 Bewerbungen. DM hatte in Leipzig eine Jury aus örtlichen Honoratioren mit der Auswahl der regionalen Preisträger beauftragt. Unter den 9 ausgewählten regionalen Preisträgern in Leipzig war auch unser Vereinsvorsitzender. Bei der Preisverleihung am 26.08.2014 überreichte DM den Spendenscheck in Höhe von 1.000 EUR. Diese fließen vollständig in unser Verselbständigungsprojekt.
Herzlichen Dank an DM für ihre Initiative „HelferHerzen“!

Weiterlesen »

Rotary Club Leipzig – Alte Börse verleiht Sozialpreis

Foto v.l. Herr Seeligmüller (Rotary-Club), Herr Hiltermann (Zukunft für Kinder), Herr Prof. Dr. Dietz (Rotary-Club)

Pressemiteilung der LVZ vom 06.10.2014:
„Der Rotary Club Leipzig – Alte Börse hat seinen ,,Dr. Martin Schönauer Sozialpreis” – verbunden mit einer Geldspende von 3.500 Euro – an den Leipziger Verein ,,Zukunft für Kinder e.V.” übergeben. Letzterer unterstützt Bildungsmaßnahmen von Kindern und Jugendlichen, die meist ohne funktionierendes Elternhaus bis zum 17. Lebensjahr in Heimen und betreuten Wohneinrichtungen der Stadt aufwachsen.“

Weiterlesen »

Ferienerlebnisse vom FAIRbund e.V.

  Hallo, wir melden uns zurück!!! Nachdem die erste Schulwoche und der damit verbundene Stress vorbei ist möchten wir zunächst ganz kurz über unser großes Abenteuer berichten: Die Hin- und Rückfahrt nach Supetar auf der Insel Brac in Kroatien war etwas anstrengend, denn wir waren jeweils über 30 Stunden mit dem Bus unterwegs. Aber alle haben tapfer durchgehalten. Die Tage auf der Insel haben wir dafür umso intensiver genossen. Die Kids konnten alle einen Tauchgang absolviert und waren begeisert. Wir haben in aller Herrgottsfrühe schweigend den Sonnenaufgang am „Goldenen Horn“ und viele Sonnenuntergänge am Wasser erlebt, Sternschnuppen gesehen und Muscheln gefunden. Bei einem Ganztagsausflug mit einem Fischerboot haben wir herrliche Buchten und glasklares Wasser mit Taucherbrille und Schnorchel erkundet und durften unseren Mut mit Sprüngen von der Reling beweisen. Auch Baden bei Nacht fanden alle ganz toll, weil es dann nicht mehr so heiß und der Strand leer war. Es gab in diesen paar Tagen so viele „Gänsehautmomente“, in denen wir total entspannte, staunende und von Glücksgefühlen übermannte Kinder erleben durften. Es fällt schwer, die richtigen Worte zu finden, mit denen wir unsere Dankbarkeit ausdrücken können, aber Ihre Spende hat erheblich dazu beigetragen, dass wir so viel Schönes erleben durften. Immer noch ergriffen senden wir liebe Grüße.
Das ausführliche Tagebuch der Ferien kann man hier nachlesen: Ferientagebuch

Weiterlesen »

Danke für die Unterstützung unserer Ferienfahrt!

Unsere diesjährige Ferienfahrt führte uns in ein beschauliches Nest an der Nordsee, in dem wir das Meer und die Natur genießen, sowie viele niedliche Tiere wie Schafe, Kühe oder Pferde betrachten konnten. Bei einer geführten Wattwanderung erfuhren wir vieles über die Flora und Fauna des Meeres, ein Ausflug mit dem Fahrrad gab uns einen imposanten Eindruck des flachen Nordens. Vor unserem kulturellen Highlight, dem Ausflug in die Hansestadt Bremen, erholten sich alle großen und kleinen Mädchen noch einmal prächtig bei einem tropischen Spaßbad. Die Woche ging viel zu schnell vorüber! Wir möchten dem Verein „Zukunft für Kinder e. V.“ recht herzlich für die Unterstützung und somit für die Ermöglichung des kulturellen Programms danken.
Liebe Grüße aus der Mädchenwohngruppe des Internationalen Bundes von Melanie, Anna, Lisa, Sara, Verena, Jeanette und allen Betreuerinnen.

Weiterlesen »

Tolles Zoofest trotz Nieselregen

 

Frau Schlosser von Zukunft für Kinder e.V. übergibt die Eintrittskarete

Der leichte Nieselregen hielt manche Leipziger von der Teilnahme am K!DS Zoofest der Uniklinik Leipzig am 13.09.2014 ab. Nicht jedoch 329 Kinder, Jugendliche, Betreuer und Eltern aus Leipziger Kinderheimen. Zum fünften mal lud Zukunft für Kinder e.V. zum Zoobesuch ein. Wir organisierten die Eintrittskarten und für jeden Teilnehmer Essensgutscheine im Wert von 5,- €. Es ist toll in die leuchtenden Kinderaugen zu schauen. Viele bekundeten, dass dieser Höhepunkt oft der einzige Zoobesuch im Jahr ist. Wir danken auch ganz herzlich dem Leipziger Zoo, welcher uns wie jedes Jahr wunderbar unterstützt hat.
Es erreichten uns mehrere Dankesmails welche u.a. folgendes schreiben:
„Auf diesem Wege möchten Wir uns ganz herzlich bei Ihnen für die Karten zum Zoofest bedanken. Die Kinder und wir Betreuer hatten einen erlebnisreichen, spannenden und sehr schönen Tag, von dem wir viel erzählen konnten.“

Weiterlesen »

Eine Frage der Perspektive

„Selbstbilder von Fremden gemacht“


Unser Selbstbild wird von unzähligen Faktoren beeinflusst und jeden einzelnen Tag neu definiert und in Frage oder auf die Probe gestellt. Medien wissen wie wir aussehen sollen und was wir dazu brauchen, Erwachsene wissen wie wir uns verhalten sollen und unsere Freunde wissen immer noch einmal besser, wie wir eigentlich sind. Zusätzlich sehen wir täglich in Social Networks was ankommt und worauf es ankommt.
Wie und wer wir eigentlich sind, wissen wir dann manchmal selbst nicht mehr. Bin ich wirklich das Partiebild, die permantente Grinsebacke, der tiefsinnige Grübler oder der immer gut gelaunte Kussmund, den alle an mir mögen? Will ich der sein? Bin ich vielleicht sogar schon so geworden?Weiterlesen »

Weiterlesen »

… bevor es ernst wird.

„Eine Woche Reiterhof und willkommen im letzten Jahr“
   
Egal wie lange man in einer Wohngruppe war oder ist, man weiß, dass irgendwann der Punkt kommt, an dem das Leben dort endet und man auf eigenen Beinen stehen muss. Für Manuel ist das letzte dreiviertel Jahr angebrochen und es ist Zeit, sich noch einmal Zeit zu nehmen.
Total überrascht, wie er zu der Ehre kommt, bricht Manuel seine 7-tägige Reise durch eine ungewohnte Menge Kultur und Natur an. Auch in einer Kulturstadt wie Leipzig kann einem Kultur doch manchmal fremd sein, wenn die angeblich wichtigeren Sachen mehr Raum einnehmen als einem lieb ist. Freunde, Familie, Ausbildung, eigene Wohnung, eigenes Leben und alle wollen Aufmerksamkeit. Haufig bleibt dann nicht mehr viel Energie übrig, um sich auf die formell unwichtigen aber schönen Dingen des Lebens zu konzentrieren.
So war es auch eine besondere Herausforderung, das reale Leben mal draußen zu lassen und sieben Tage nur Urlaub zu machen, Neues kennen lernen und einfach mal an sich selbst zu denken. Der größte Feind der Ruhe ist in unserer Zeit vermutlich das Mobiltelefon und die stete Erreichbarkeit für die lieben Daheimgebliebenen.
Der Gegenpol war das Ziel dieses Urlaubs. Ein umfangreiches Programm um und im Reiterhof Seelitz schafften es dennoch, Akzente zu setzen und die Alltagsbeschäftigungen wenigstens vorübergehend in den Hintergrund treten zu lassen. Bewusst wurden Inhalte gewählt, die sich nicht in den Alltag eines Jugendlichen einfügen und damit auch für die Zukunft als Highlight bestehen bleiben. An Wanderungen rund um Kriebstein, mit all dem Sehens- und Bestaunenswerten, Besichtigung erloschener Vulkangebiete um Rochlitz und der Besuch einer Ausstellung auf dem Rochlitzer Schloss wird sich Manuel hoffentlich lange erinnern. Badetage, Dromedare füttern und Spieleabende bilden dazu den geeigneten Gegenpol und bereiteten das vor, wofür im Alltag leider meist viel zu wenig Raum bleibt: lange Gespräche, Entspannung und die Ruhe, auch einfach mal nichts zu tun.
Ein großes Dankeschön an Zukunft für Kinder e.V. für Manuels letztes großes Highlight. Hoffentlich wird er viel davon in Erinnerung behalten…

Weiterlesen »

Dank für Unterstützung Ferienfahrt

„Die Ferienfahrt der Kinder und Betreuer aus der Wohngruppe Naumburger Straße im Juli 2014 war ein großer Spaß und ein tolles Gemeinschaftserlebnis. Mit diesem Foto bedankt sich die WG beim Verein Zukunft für Kinder e.V., der die Kosten für einen der beiden Ferienbusse übernommen hat.“

Weiterlesen »